Wernigerode l Die brandneue CD des Rundfunk-Jugendchores "How can I keep from singing" mit internationalen Liedern ist etwas Besonderes. Sie ist beim Label Deutsche Schallplatten erschienen (DS 1067-2).

Chorleiter Peter Habermann folgte bei der Auswahl der 19 Titel einem so einfachen wie überzeugenden Konzept: der jüngeren Erfolgsgeschichte des Chores unter Prof. Dr. Friedrich Krell, Helko Siede und seiner Leitung. 65 Minuten eine klingende Bilanz hochkarätiger Tourneen nach Russland, Schottland, Vietnam, Japan, Südkorea (wegen der Schweinegrippe von den Veranstaltern kurzfristig abgesagt) und großer Gastspiele in Deutschland.

Zum zweiten ist es eine Erfolgsgeschichte individueller Lebenswege. Die Arrangements stammen zu einem großen Teil von Komponisten, die mit dem Chor über 60 Jahre verbunden sind, wie Rolf Lukowsky und Gunther Erdmann. Oder von ehemaligen Sängern wie Reiko Füting, der seit 2005 eine Professur für Musiktheorie und Komposition in New York inne hat. Oder von Wernigeröder Lehrern und Chorleitern am Landesgymnasium für Musik wie Christine Goldstein, Rainer Fiala oder Peter Habermann selbst. Die Vielfalt ihrer Handschriften ist ein großer Gewinn für die CD.

Für die Qualität dieser internationalen Volkslieder steht der Berliner Tonmeister Rainer Ahrens - ehemaliger Chorist im Rundfunk-Jugendchor, Tonmeister beim ZDF und selbst großartiger Dirigent, so des Kammerchores Wernigerode und des Kammerchores der Humboldt-Universität Berlin. Eingespielt wurden die Aufnahmen im choreigenen Studio im Alten Lyceum.

Favoriten? Der romantische deutsche Männerchor "Morgen muss ich fort von hier". Das russische "An den Fluss will ich gehen". Die titelgebende amerikanische Weihnachtshymne "How can I keep from singing". "Beo dat may troi" aus Vietnam. Das Spiritual "Sometimes I feel like a motherless child". Die Volksliedfolge "Das Lieben bringt groß Freud". Das schwebende "Sakura" aus Japan. Es sind Aufnahmen mit chorischer Delikatesse und solistischer Vielfalt.

Erhältlich ist die CD "How can I keep from singing" im Landesgymnasium für Musik und im Internet.