Berlin (dpa/kc) l Wenn Fernsehmoderator Stefan Mross (38) im Hotel übernachtet, hat er immer sein Werkzeug dabei. "Weil irgendetwas in den Zimmern immer kaputt ist", sagte er der "Neuen Osnabrücker Zeitung". "Dann hilft mein Schlüsselsatz 8 bis 15. Wenn etwas nicht funktioniert, lege ich selbst Hand an. Am frühen Morgen um drei Uhr kann ich niemanden mehr von der Rezeption kommen lassen."

Zum 25. Bühnenjubiläum hat der Trompeter und Gastgeber der ARD-Show "Immer wieder sonntags" nicht das Gefühl, in der Vergangenheit etwas verpasst zu haben - auch wenn er gearbeitet habe, als andere in die Disco gingen. Er blicke eben auf eine andere Jugend zurück als seine Freunde, sagte Mross: "Die Kumpels haben damals im Fernsehen "Knight Rider" geschaut, und ich habe David Hasselhoff bei der Verleihung des "Goldenen Löwen" persönlich kennengelernt. Ich bin mit Autogrammkarten von David Hasselhoff nach Hause gefahren. Da haben die Freunde kapiert, welchen interessanten Beruf ich schon mit 13 Jahren habe."

Mit seiner Sendung "Immer wieder sonntags" gastiert Stefan Mross im März wieder in Sachsen-Anhalt: unter anderem ist er am 10.3. in Kalbe/Milde zu erleben, am 18.3. in Wittenberg sowie an den folgenden Tagen in Zerbst, Burg und Staßfurt.