Köln (dpa) l Die "Sendung mit der Maus" mit ihren berühmten Lach- und Sachgeschichten zieht es in die weite Ferne. In dieser Woche werde die "Maus" einen Auftritt in den USA vor internationalem Publikum haben, bestätigte Claudia Scheibel von der WDR Mediagroup in Köln. Bei den "Emmy Kids Awards" in New York wollen Maus, Ente und Elefant ihr Bestes geben. "Wir haben Gespräche mit potenziellen Partnern - Sender und Merchandising-Agenturen - aus den USA, aber auch aus Großbritannien, Skandinavien und Osteuropa."

In Japan läuft die "Maus" schon seit zehn Jahren

Das Format eigne sich gut für den internationalen Vertrieb, weil die Lach- und Sachgeschichten individuell mit den Maus-Spots zusammengestellt werden könnten. So sei es bei Länge und Inhalten flexibel möglich, auf unterschiedliche Zuschauer- und Marktbedürfnisse einzugehen. Es gebe auch Anfragen aus Korea und der Schweiz. In Japan läuft die "Maus" schon seit zehn Jahren.

In Deutschland erklärt die Maus bereits seit mehr als 40 Jahren die Welt und hat dafür viele Auszeichnungen wie den Grimme-Preis oder die Goldene Kamera erhalten. Jeden Sonntag schalten laut WDR im Ersten und bei KiKA durchschnittlich rund 1,8 Millionen Zuschauer ein. Nicht nur Kinder, sondern auch Eltern und Großeltern - das Durchschnittsalter liegt bei 40 Jahren.