Bibi und Tina ist eine Verfilmung aus der gleichnamigen Kinderhörspielreihe. Sie spielt auf einem Reiterhof, auf dem das freche Hexenmädchen Bibi Blocksberg seine Ferien mit Freundin Tina verbringt.

Im Film ärgern sich Bibi und Tina mit dem zwielichtigen Kakmann herum. Der will dem Grafen von Falkenstein dessen wertvolles Fohlen Socke abluchsen. Und dann ist da noch die hochnäsige Sophia, die sich ganz unverfroren an Tinas Freund Alex heranmacht.

Detlev Buck hat nicht nur Regie geführt. Er hat sogar selbst einen Kurzauftritt, und zwar als Pferdeflüsterer.

Die Lieder im Film stammen aus der Feder von Rosenstolz-Frontmann Peter Plate.

Eine Altersbeschränkung gibt es nicht.