Arila Siegert kommt vom Tanz. Ausgebildet wurde sie in Dresden bei Gret Palucca. Ihr erstes Engagement erhielt sie 1971 an der Komischen Oper in Berlin. 1979 ging sie als Solistin an die Staatsoper Dresden. 1987 gründete sie am Dresdner Staatsschauspiel ein eigenes Tanztheater, später am Anhaltischen Theater Dessau eine Tanzkompanie. 1996 bis 1998 übernahm sie als "berufene Expertin" die Leitung der Bühne am Bauhaus Dessau.

Ihre erste Oper inszenierte sie 1998 in Ulm: "Macbeth" von Giuseppe Verdi.

Seitdem inszenierte und choreografierte sie u. a. bei der Expo Hannover, an der Deutschen Oper am Rhein, in Salzburg, Wien, Regensburg, Mainz, Kiel und Karlsruhe.