Dessau-Roßlau (dpa) l Die Würfel sind gefallen: Die promovierte Architektin, Kuratorin und Kritikerin Claudia Perren (41) aus Australien wird Direktorin der Stiftung Bauhaus Dessau. Das hat der Stiftungsrat einstimmig entschieden. "Mit ihrer großen internationalen Erfahrung und einem kreativen Ansatz hat sie den Stiftungsrat überzeugt, die Stiftung Bauhaus auf das Jubiläum 2019 hinzuführen", erklärte Stiftungsratsvorsitzender, Sachsen-Anhalts Kultusminister Stephan Dorgerloh (SPD), am Mittwoch.

Perren lehrt derzeit an der Universität Sydney im Fachbereich Architektur, Design und Städtebau. Nach Angaben eines Sprechers im Kultusministerium ist sie derzeit noch in Australien. Perren ist die erste Frau an der Spitze des Bauhauses in Dessau.

Sie werde voraussichtlich am 1. August die Nachfolge des vorherigen Direktors antreten, des Architekten und Publizisten Philipp Oswalt. Der Stiftungsrat hatte Oswalts Vertrag nach fünf Jahren nicht verlängert. Das Vertrauensverhältnis sei beschädigt, hieß es seitens des Stiftungsrates.

Perren studierte an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee sowie in New York und Zürich Architektur. Die 41-Jährige ist verheiratet und Mutter von zwei Kindern.