Magdeburg (dpa) l Der Schriftsteller Sascha Kokot bekommt den Georg-Kaiser-Förderpreis des Landes Sachsen-Anhalt. Kultusminister Stephan Dorgerloh (SPD) überreiche ihm die mit 5000 Euro dotierte Auszeichnung am 11. September, teilte das Kultusministerium Sachsen-Anhalt am Freitag mit. Die Jury lobte Kokots intensive und zielgerichtete Text-Arbeit sowie seine eigene unverkennbare Sprache.

Kokot wurde 1982 in Osterburg (Altmark) geboren und wuchs dort auf. Inzwischen lebt er in Leipzig. Sein schriftstellerisches Gesamtwerk umfasst neben zahlreichen Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien auch seinen Debütband "Rodung", der 2013 erschienen ist.

"Seit der Veröffentlichung erster Gedichte in Anthologien schreibender Schüler des Friedrich-Bödecker-Kreises hat Sascha Kokot durch intensive, zielgerichtete Text-Arbeit zu einer eigenen, unverkennbaren Sprache gefunden. Dies wird mittlerweile sogar international gesehen und gewürdigt", heißt es in der Begründung.

Das Land Sachsen-Anhalt verleiht seit 1996 einen Literaturpreis.