Dessau-Roßlau l Er war da. Das ist überliefert. Giacomo Casanova (1725-1798) machte Halt in Dessau.

Er kommt wieder. Am 4. Juli erlebt "Casanova" die Weltpremiere am Anhaltischen Theater Dessau - ein Musical über den Schriftsteller, Abenteurer, Frauenheld und Lebemann.

Dieses Musical ist ein Dessauer Auftragswerk. Generalintendant André Bücker begründet die Entscheidung mit der Verantwortung des deutschen Stadttheaters für die Entwicklung neuer Werke jenseits der normalen Repertoire-Pflege.

Stephan Kanyar hat die "Casanova"-Musik komponiert. Mit unter anderem "Frankenstein", "Shylock" oder zuletzt "Die Erschaffung der Welt - das Musical" kann er bereits auf mehrere Uraufführungen verweisen. Buch und Gesangstexte stammen vom Dessauer Autor Andreas Hillger, seit dieser Spielzeit auch Leitender Dramaturg Schauspiel und Puppentheater am Anhaltischen Theater. Christian von Götz inszeniert das Musical. Der Gastregisseur war am Anhaltischen Theater bereits mit der "West Side Story" und Verdis "Aida" in Dessau sehr erfolgreich. Die musikalische Leitung hat mit Daniel Carlberg der 1. Kapellmeister der hier "üppig besetzten" Anhaltischen Philharmonie. Angekündigt als "poetisch-fantasievolles Spiel mit dem historischen Casanova" verspricht das Dessauer Auftragswerk, "eine überraschende Seite des größten Liebhabers aller Zeiten" zu zeigen. Der historische Casanova ist den Bleikammern seiner Heimatstadt Venedig entkommen und nach Reisen durch ganz Europa und zahllosen Affären auf dem böhmischen Schloss Dux gestorben, seinem Alterssitz.

Die Proben in Dessau laufen auf Hochtouren. "Wir sind dabei, das lebendig zu machen, was Kanyar und Hillger geschrieben haben", sagen die beiden Hauptdarsteller Patrick Stanke (Casanova) und Roberta Valentini (Henriette). Mit ihnen stehen zwei der besten Darsteller der aktuellen deutschen Musicalszene auf der Dessauer Bühne. Patrick Stanke hat sich zum Beispiel als D`Artagnan in der deutschen Musical-Erstaufführung von "Die 3 Musketiere" sowie in den Hauptrollen von "Mozart!" und "Jesus Christ Superstar" einen Namen gemacht. Das Musical ist für den vielseitigen Künstler "die Oper des heutigen Jahrhunderts und das derzeit erfolgreichste Genre, das es gibt". Deshalb sei es gut, dass sich das Musical vieler Stoffe bemächtige. Und aus Sicht des Dessauer Theaters mit dem direkten Bezug clever, den Casanova zu machen, bevor andere das tun.

In vielen Stücken hat Roberta Valentini bereits mit Patrick Stanke auf der Bühne gestanden. Unter anderem spielte sie die Titelrolle in der deutschsprachigen Erstaufführung von "Marie Antoinette" und wirkte in der Weltaufführung von Hape Kerkelings "Kein Pardon" mit. Das Duo wird ergänzt von Karen Helbing (Constanze), einer Newcomerin, die selbst aus Dessau stammt.

Ausstatter Ulrich Schulz steht mit dem Anhaltischen Theater eine der größten Bühnen Europas zur Verfügung.