Der Architekt Walter Gropius (1883-1969) gründete das Bauhaus 1919 in Weimar als Hochschule für Gestaltung. Später zog es nach Dessau und schließlich nach Berlin um. 1933 wurde es auf Druck der Nazis geschlossen.

Heute wird in allen drei Städten das Bauhaus-Erbe gepflegt. Dafür gibt es die Stiftung Bauhaus Dessau, das Berliner Bauhausarchiv und die Klassik-Stiftung Weimar mit dem Bauhaus-Museum.

Das Bauhaus wird verbunden mit einer neuen Form des Wohnens, mit klaren Linien und schnörkelloser Funktionalität und hellen Räumen. Die Bauhäusler schufen aber nicht nur Architektur, sondern legten großen Wert auf die Zusammenarbeit mit Künstlern und Handwerk. (dpa)