Berlin (dpa) l Kulturstaatsministerin Monika Grütters übernimmt die Leitung des Stiftungsrats für das neue Zentrum zur Suche nach NS-Raubkunst in Magdeburg. Die 53-jährige CDU-Politikerin wurde am Donnerstag bei der konstituierenden Sitzung des 15-köpfigen Aufsichtsgremiums in Berlin zur Vorsitzenden gewählt, wie ihr Haus mitteilte.

Die praktische Arbeit soll von einem zweiköpfigen Führungsgremium verantwortet werden. Zum ehrenamtlichen Vorstand ernannte der Stiftungsrat den früheren Direktor der Hamburger Kunsthalle, Prof. Uwe Schneede.

Die Stelle des hauptamtlichen Vorstands wurde ausgeschrieben, eine Entscheidung steht aber noch aus. Das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste, so der offizielle Name, wird von Bund, Ländern und kommunalen Spitzenverbänden getragen.