Bei der 65. Ausgabe der Berlinale laufen elf Tage lang nicht nur rund 440 Filme aus aller Welt. Auch der rote Teppich wird ausgerollt, viele Stars und Sternchen kommen. Für Autogramm- und Selfiejäger bieten sich einige Chancen - zum Beispiel...

...am Berlinale-Palast: Dort begrüßt Festivalchef Dieter Kosslick die Stars zu den Premieren im offiziellen Wettbewerb. Diesmal auf der VIP-Liste: Juliette Binoche, Nicole Kidman, Natalie Portman, Robert Pattinson und James Franco.

...am Hotel Hyatt: Dort gibt es die Photocalls, bei denen die Stars vor den Fotografen posieren, und die Pressekonferenzen, bei denen sie sich (meistens geduldig) den Fragen der Journalisten stellen. Der Pressebereich ist nur mit Festivalpass zugänglich. Fans warten an der Tiefgarage auf die Limousinen.

...im Zoo Palast: Traditionskino im alten West-Berlin. Dort feiert die Verfilmung des Sadomaso-Bestsellers "Fifty Shades of Grey" ihre Premiere. Mal sehen, ob es bei den Hauptdarstellern Dakota Johnson und Jamie Dornan Rummel gibt.

...am Hotel Ritz-Carlton: Ort von Empfängen wie "Movie Meets Media", wo sich Fernsehprominenz tummelt.

...vor den Restaurants und Clubs: Für die Promi-Sichtung braucht es da etwas Glück. Lokale wie das "Borchardt" oder das "Grill Royal" dürften wieder einige VIP-Besuche verzeichnen. Ebenso das "Soho House", ein Club und Hotel, das nur für Mitglieder zugänglich ist.