Halle/Saale (dpa) l Wie sich die Maler der Künstlervereinigung "Die Brücke" selbst gesehen haben, können die Besucher der Moritzburg Halle in den kommenden Monaten entdecken. Von diesem Sonntag an bis zum 3. Mai zeigt die Schau "Du und ich. Bildnisse und Selbstporträts der Brücke-Maler" Bildnisse und Selbstporträts. Zu sehen sind rund 70 Gemälde, Zeichnungen, Aquarelle und Druckgrafiken sowie ein Relief der Expressionisten. Die Werke stammen aus der Sammlung "Die Maler der Brücke" von Hertha und Hermann Gerlinger.

Unter anderem sind bedeutende Neuerwerbungen zu sehen. Darunter eine Selbstbildniszeichnung Ernst Ludwig Kirchners von 1905/06 und ein Selbstporträt des damals fast 90-jährigen Karl Schmidt-Rottluff von 1973/74. Dieses sei noch nie öffentlich ausgestellt worden.

Die Künstlervereinigung "Die Brücke" war 1905 in Dresden gegründet worden und hatte ihren Mittelpunkt ab 1911 in Berlin. Die Expressionisten prägten einen dynamischen, stark farbigen Mal- und Zeichenstil. 1913 löste sich die Gruppe auf.

Die Ausstellung ist täglich außer mittwochs von 10 bis 18 Uhr geöffnet, der Eintritt kostet 4, erm. 3 Euro, bis 18 Jahre freier Eintritt.