Eintritt
Karten gibt es u.a. im Volksstimme-Servicecenter an der Goldschmiedebrücke und unter der Tickethotline 0391/5999-700. Zudem gibt es eine Tageskasse. Der Eintrittspreis beträgt 18 Euro, Magdeburg-Pass-Inhaber haben freien Eintritt. Bis zu den Orgelsequenzen am Mittag ist der Eintritt für alle Besucher frei.

Magdeburg l Das siebte Edithafest wird am Sonnabend, 16. Mai, ab 10 Uhr im Dom zu Magdeburg gefeiert. Als Pendant zum Kaiser-Otto-Fest im Spätsommer wird hier ein künstlerisches Programm aus Musik, Kulinarischem und Theater geboten. Treibende Kraft hinter dem Projekt ist das Ottonentheater um Uta Luise Zimmermann Krause, die auch als Autorin des Theaterstücks und als Regisseurin in Erscheinung tritt.

Das Programm am 16. Mai beginnt mit der Begrüßung um 10 Uhr im Remter mit Domprediger Giselher Quast und Uta Luise Zimmermann-Krause.

Unter dem Titel Rosen für die Königin gibt es ein Gebet mit Giselher Quast, mit Musik und Rezitationen um 10.45 Uhr am Edithagrab im Magdeburger Dom.

Es folgen die Orgelsequenzen zur Mittagsstunde mit Kantorin Sabine Lattorf um 11.30 Uhr im Remter.

Zum Mittagsschmaus werden byzantinische Köstlichkeiten und Kulinarik aus Wessex um 12 Uhr in der Großen Sakristei serviert. Uta Luise Zimmermann Krause erläutert: "Damit nehmen wir Bezug auf die Vielfältigen Beziehungen des altehrwürdigen Königshauses in Wessex zum byzantinischen Reich in der Zeit vor Otto dem Großen." Bereits in den vergangenen Jahren sei dieser Programmpunkt zum mittelalterlichen Speisen abseits von Schweinebraten und Weißkraut bei den Besuchern gut angekommen.

Licht und Farbe nahe dem Editha-Grab lautet der Titel eines Vortrags mit mit Carsten Sußkmann um 13 Uhr in der Marienkapelle des Doms.

Die Königskrönung für Otto und Editha mit Orgel, Gesang, Zeremonie und Ehrenämtern, Tanz und Lautenmusik kommt in einer Theateraufführung des Ottonentheaters um 14.15 Uhr in der Großen Sakristei auf die Bühne.

Ein Nachmittagsschmaus - wieder mit byzantinischen Köstlichkeiten und Kulinarik aus Wessex - wird um 15.15 Uhr in der Großen Sakristei serviert.

Die Mittelaltermodenschau bietet Einblicke in die Mode verschiedener sozialer Schichten im Mittelalter mit Schwertkampf, Show und Tanz und Livemusik von Nikola Bilsing, aber auch Bezüge zur Gegenwart. Moderiert wird die Modenschau von Holger Salmen ab 16 Uhr in der Großen Sakristei des Magdeburger Doms.