Hannover (dpa). Mit einem hochaktuellen Thema, den Grenzen des Fortschritts, beschäftigt sich eine internationale Ausstellung im Kunstverein Hannover. In der Schau "Über die Metapher des Wachstums", die bis zum 26. Juni läuft, interpretieren 15 zeitgenössische Künstler den Begriff Wachstum. So präsentieren Gerda Steiner & Jörg Lenzlinger einen verlassenen Konferenztisch mit Laptops und Handys, den pinkfarbene Kristalle überwuchern. Eine Videoarbeit von Superflex aus Dänemark zeigt eine nachgebaute McDonald\'s-Filiale, die langsam geflutet wird. "Es geht um die Faszination und die Kehrseiten des Wachstums", betonte der Direktor des Kunstvereins, René Zechlin.