Berlin (dapd). Die Leiterin der Bayreuther Festspiele, Katharina Wagner, plant ein ungewöhnliches Opernprojekt in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires. Sie wird dort im Teatro Colon, einem pompösen Opernhaus aus dem Jahr 1908, eine auf sieben Stunden gekürzte Fassung von Richard Wagners Monumentalwerk "Ring des Nibelungen" inszenieren. Das vierteilige, rund 15 Stunden lange Musikdrama wurde von dem Hamburger Musiker Cord Garben gekürzt und für die Aufführung an einem Tag gestaltet. "Für solche Innovationen bin ich immer offen", sagte Katharina Wagner, die Urenkelin des Komponisten. Das sei ein "extrem mutiger Schritt", aber ein Plan mit absoluter Seriosität, fügte sie hinzu. Premiere ist am 27. November 2012. Nach drei weiteren Aufführungen in Buenos Aires soll die Produktion weltweit auch anderen Opernhäusern angeboten werden und auf Gastspielreise gehen.