Berlin (dpa). Marianne Sägebrecht kehrt als "Oma in Roma" auf die Kinoleinwand zurück. Die 65-Jährige pilgert in der gleichnamigen Komödie von Tomy Wigand als abenteuerlustige Rentnerin zum Papst nach Rom. Bis Ende Juni werde in Rom sowie München und Umgebung gedreht, teilte der Filmverleih gestern mit.

An der Seite von Sägebrecht spielen Comedystar Annette Frier ("Danni Lowinski") als kontrollsüchtige Tochter und Nachwuchstalent Miriam Stein ("Goethe!") als unangepasste Enkelin. Keiner aus der Familie hält sich an das Versprechen, die Oma nach Rom zu begleiten - Tochter Marie will sie stattdessen ins Altenheim stecken. Da macht sich die Oma allein auf den Weg in die Heilige Stadt - Turbulenzen inbegriffen.

Zu Sägebrechts größten Kinoerfolgen gehören die Filme "Out of Rosenheim" (1987) und "Zuckerbaby" (1985).

Zuletzt war sie vor allem in Fernsehfilmen zu sehen, unter anderem als "Marga Engel". Die Komödie "Oma in Roma" kommt im Frühjahr 2012 in die Kinos.

Bilder