Hamburg (dapd). Mit einer großen Matinee würdigen der NDR und der Hoffmann und Campe Verlag morgen ab 11 Uhr den Schriftsteller Siegfried Lenz. Die Festrede im rund 400 Plätze fassenden Rolf-Liebermann-Studio in Hamburg wird Bundespräsident Christian Wulff (CDU) halten, wie der NDR mitteilte. Der preisgekrönte Erzähler, der am Donnerstag seinen 85. Geburtstag gefeiert hat, wird aus seinem noch unveröffentlichen Roman "Die Maske" lesen.

Daneben werden Prominente aus Politik und Kultur erwartet, wie Altkanzler Helmut Schmidt und Schriftsteller Günter Grass.

Siegfried Lenz wurde 1926 in Lyck, einer kleinen Stadt in Ostpreußen, geboren. Lenz zählt zu den bedeutendsten Autoren der deutschsprachigen Nachkriegs- und Gegenwartsliteratur. Seinen Durchbruch hatte Lenz 1968 mit seinem Roman "Deutschstunde". Seine Bücher sind in rund 30 Ländern in einer Auflage von mehr als 20 Millionen Exemplaren erschienen. Bereits zu seinem 80. Geburtstag hatte der NDR Lenz mit einer Matinee geehrt. Das NDR-Fernsehen und NDR Kultur übertragen die Matinee morgen live ab 11 Uhr.