Bad Muskau (dpa). Das Neue Schloss des zum Weltkulturerbe gehörenden Muskauer Parks wird in diesem Jahr mit rund 2,7 Millionen Euro ausgebaut. Bis zum Frühjahr 2012 entstehen weitere repräsentative Räume im Westflügel, wie die Stiftung Fürst-Pückler-Park mitteilte. In der ersten Etage werde ein Cafe mit etwa 70 Plätzen eingerichtet, im Geschoss darüber Sonderausstellungsräume. Ideen, wie sich die rund 180 Quadratmeter Fläche künftig füllen lassen, gebe es reichlich. 2013 etwa solle sich eine Schau dem 20-jährigen Bestehen der Parkstiftung widmen, sagte Geschäftsführer Cord Panning.

Das 1945 ausgebrannte Schloss stand über Jahrzehnte als Ruine im Park von Bad Muskau. Bis 2013 soll das Gebäude komplett wieder aufgebaut sein. Im Südflügel des Schlosses öffnete bereits 2008 die Dauerausstellung "Pückler! Pückler? Einfach nicht zu fassen".