Mit einer Festwoche vom 13. bis 22. Mai begehen der Rundfunk-Jugendchor Wernigerode das 60. Jubiläum und das Landesgymnasium für Musik den 20. Jahrestag seiner Gründung. Mit zahlreichen hochkarätigen Konzerten der Chöre der musischen Schule, des Dresdner Kreuzchors und Auftritte ehemaliger Choristen werden die Jahrestage gefeiert.

Von Hans Walter

Wernigerode. Den Auftakt markiert am 13. Mai um 19.30 Uhr im Harzer Kultur- & Kongresszentrum (KiK) das Konzert "Was ist aus uns geworden?". Hier gestalten die Sängerin Kristina Deger (Hamburg), der Bassist Bastian Kohl (Wien), der Countertenor Thomas Riede (Wechmar) und der Pianist Ekkehard Meister (Leipzig) sowie die von dem Cembalisten Torsten Michel gegründeten "Spinnesänger" das Programm. Allesamt sammelten sie im Rundfunk-Jugendchor ihre ersten künstlerischen Erfahrungen.

Ein erster Höhepunkt wird am 14. Mai um 16.30 Uhr im KiK das Festkonzert mit dem Rundfunk-Jugendchor und dem Chor der Ehemaligen. Prof. Friedrich Krell – der Gründer, langjährige Leiter und Ehrendirigent – und Peter Habermann, der jetzige Chorchef, gestalten gemeinsam mit Hunderten Sängern das dreigeteilte Programm. Neben schlichten Volksliedern wie "Der Mond ist aufgegangen" und Orlando di Lassos effektvollem "Echolied" erklingen Werke höchsten Schwierigkeitsgrades, die den Chor immer wieder begeistert und motiviert haben: Hugo Distlers "Feuerreiter" und Gerd Domhardts "Wenn die Vernunft schläft, erwachen Ungeheuer" nach einem Goya-Radierungszyklus beispielsweise. Der MDR zeichnet das komplette Konzert auf.

Dresdner Kreuzchor ist Gratulant

Am 15. Mai gibt es um 11 Uhr in der Aula des Landesgymnasiums für Musik (Kanzleistraße) den Festvortrag zur Chorgeschichte von Friedrich Krell. Um 17 Uhr werden die Kruzianer unter Leitung von Roderich Kreile, dem 28. Kreuzkantor seit der Reformation, in der Kirche St. Sylvestri ein A-cappella-Konzert mit geistlichen Werken musizieren.

Nach Gastspielen unter Martin Flämig und Matthias Jung ist es der dritte Auftritt in Wernigerode, bei dem Stimmenklang und Sangeskunst des Knabenchors zu erleben sind. Der Bariton Peter Habermann gehörte diesem Chor an; hier prägte sich auch seine Stimmkultur als Gesangssolist (Vorverkauf über Biber-Ticket-Hotline 01850/12 13 10).

Am 16. und 18. Mai stellen sich Schüler und Lehrer des Landesgymnasiums für Musik im Festsaal des Alten Lyceums mit Programmen vom Chanson bis zur Klassik vor. Peter Habermann wird dabei erstmals öffentlich den "Feuerreiter" von Hugo Wolf singen – in Korrespondenz zum Festkonzert, das Hugo Distlers "Feuerreiter" chorisch vorstellt. Am 19. Mai erklingt als Gratulation des Philharmonischen Kammerorchesters Wernigerode "Der kleine hässliche Vogel" von Ulrich Schwinn nach einem Märchen von Werner Heiduczeck mit Habermann als Sprecher.

Gleichfalls am 19. Mai (19 Uhr) musizieren die vier Chöre des Landesgymnasiums in der Liebfrauenkirche im gemeinsamen Konzert: der Rundfunk-Jugendchor, der Mädchenchor unter Stefan Drebenstedt, der Kinderchor der 10- bis 12-Jährigen unter Beate Bensing und der Kinderchor Wernigerode unter Rainer Fiala.

Am 21. Mai (19 Uhr) gratuliert der Kammerchor Wernigerode, Sieger im Grand Prix der Chöre 2007 im ZDF, in der Johanniskirche. Die ehemaligen Sänger des Rundfunk-Jugendchors stellen ihr Konzert unter das Motto "Das Herz tut mir aufspringen". Gastdirigent ist Rainer Ahrens aus Berlin – auch ein "Ehemaliger", Chef des Kammerchors der Humboldt-Universität und Produzent der CDs der Wernigeröder Chöre. Auf dem Programm stehen neben Frühlings- und Volksliedern auch Werke aus der Renaissance, Modernes sowie Spirituals und Gospels.

Studenten- und Volkslieder auf CD

Den Kehraus bescheren am 22. Mai um 15 Uhr im Festsaal Altes Lyceum die "Jungen Vocalisten" der Abitur-Jahrgänge 2008, 2009 und 2010 unter Leitung des jungen Dirigenten Lerato Arthur Maleka. Es erklingen Werke unter anderen von Schütz, Mozart und Sibelius.

Zum Jubiläum des Rundfunk-Jugendchores erschienen beim Berliner Label Deutsche Schallplatten unter dem Titel "Am Brunnen vor dem Tore" zwei CDs mit 50 Volksliedern in Aufnahmen von Friedrich Krell, Peter Habermann, Helko Siede und Bertram Zwerschke. Eine zweite Edition ist mit dem Titel "Burschen heraus!" alten deutschen Studentenliedern gewidmet.

*

Kartenbestellung und Vorverkauf im Landesgymnasium für Musik, Tel. (03943) 267810, und an der Abendkasse.