Magdeburg (dpa). Die historischen Streichinstrumente Viola da gamba und Barockvioline stehen im Mittelpunkt des diesjährigen Internationalen Telemann-Wettbewerbs. Bis zum Freitag könnten sich noch Teilnehmer anmelden, teilte das Zentrum für Telemann-Pflege und -Forschung gestern in Magdeburg mit.

Gefragt sind Musiker zwischen 18 und 34 Jahren. Sie müssen Werke von Telemann und seinen Zeitgenossen auf einem historischen Instrument oder der Kopie eines solchen Instrumentes musizieren. Der sechste Wettbewerb (12. bis 20. März) soll die Werke des Barockkomponisten Georg Philipp Telemann (1681-1767) in das Bewusstsein junger Musiker rücken.

Der seit 2001 alle zwei Jahre organisierte Wettbewerb hatte 2009 mit 77 Teilnehmern aus 22 Ländern eine Rekordbeteiligung verzeichnet. Sie musizierten auf historischen Holzblasinstrumenten. Auch in diesem Jahr stehen wieder Preisgelder in einer Gesamthöhe von 15000 Euro zur Verfügung. Über die Gewinner entscheidet eine Jury.