Köln ( dpa ). Mit Gegenwartskunst und Werken der klassischen Moderne ist gestern die Art Cologne 2010 an den Start gegangen. Knapp 200 Galeristen aus 23 Ländern zeigen Skulpturen, Gemälde, Fotografien, Installationen oder Videos. Bis Sonntag sollen Werke etwa von Expressionist Ernst Ludwig Kirchner, von Pablo Picasso oder Pop-Art-Künstler Andy Warhol für Millionen-Summen einen Käufer finden. Unter den Zeitgenossen gehören Arbeiten von Nagel-Künstler Günther Uecker oder Großformatiges von Neo Rauch zu den Highlights. Die Art Cologne ist die älteste und eine der bedeutendsten Kunstmessen der Welt.