München ( ddp ). Bei Kabel 1 kämpfen Häuslebauer um 100 000 Euro. Am 4. Mai ( 20. 15 Uhr ) startet nach Senderangaben die neue Dokutainment-Reihe " Das 100 000 Euro Haus ". Die Baukosten für das neue Eigenheim der Kandidaten dürfen diese Summe nicht übersteigen. Im Finale am 8. Juni entscheidet sich, welcher der vier Bauherren das Geld für sein neues Zuhause bekommt. Der Gewinn geht an den Häuslebauer, der über sechs Folgen hinweg die meisten Zuschauerstimmen erhält.

Die neuen Eigenheime entstehen in Werl ( Nordrhein-Westfalen ), Schwegenheim ( Rheinland-Pfalz ), Zepernick ( Brandenburg ) und Arlewatt ( Schleswig-Holstein ). Bei dem schmalen Budget und mächtig Zeitdruck müssen die Familien viel Eigenleistung in den Bau stecken. Moderiert wird die Sendung von Kim Heinzelmann, die von den Baustellen berichtet. Oliver Petszokat, Jan Stecker und Christian Mürau fungieren bei der Entscheidungsrunde als Außenmoderatoren.