Ist dies die Geburtsstunde einer neuen TV-Ermittlerin ? Carla Fingerhut heißt sie und führt bezeichnenderweise eine Gärtnerei. Sie ist natürlich von Beruf her keine Kommissarin, aber in Miss-Marple-Manier schnüffelt sie ungefragt in einem Mordfall, mit dem sie nichts am Hut hat, herum.

Hamburg ( dpa ). Sie tut dies sehr zum Leidwesen von Kommissar Mark van Bosch, der sich hauptberuflich mit Leichen und ihren Mördern beschäftigt und Frau Fingerhut für ihre Neugierde hassen müsste, denn als Polizist verkauft man ja umgekehrt auch keine Blumen.

" Ein Fall für Fingerhut " nennt der Westdeutsche Rundfunk ( WDR ) seinen Krimi mit Cordula Stratmann in der Hauptrolle, der heute ab 20. 15 Uhr in der ARD läuft. Für die 46-Jährige, die sonst auf der Kabarett- und Comedybühne – Stratmann gilt als " Mutter " der Sat. 1-Reihe " Schillerstraße " – zu Hause ist, ist der abendfüllende TV-Krimi die erste Filmhauptrolle ihres Lebens.

Sollte der Abstecher in ein anderes Fach etwa eine neue Weichenstellung für die künftige Laufbahn bedeuten ?

" Frau Fingerhut würde sich sehr freuen, wenn der WDR sich für eine Fortsetzung entscheiden sollte ", sagt Hauptdarstellerin Stratmann. Beruflich habe sie nie langfristig Pläne geschmiedet. Sie habe immer unterschiedliche Dinge für unterschiedliche Sender gemacht. Der Film sei ihr vor ein paar Jahren schon angeboten worden, dann wieder in der Schublade gelandet und nun wieder hervorgeholt worden. Nebenbei hat Stratmann auch literarisch Neuland betreten, denn im Herbst erscheint ihr erster Roman (" Sie da oben, er da unten ").

Stratmann möchte auch wieder eine neue Improvisationscomedy ins Fernsehen bringen. " Annette Frier und ich planen ein neues Format ", sagt die Komikerin. Einzelheiten zur Sendung verrät sie noch nicht, aber sie führe Gespräche mit mehreren Sendern, unter anderem auch mit Sat. 1 und dem WDR.

Stratmann startete 2004 mit der " Schillerstraße ", in der die Akteure aus dem Stegreif und auch auf Anweisungen eines Spielleiters agieren. 2007 hörte sie auf.

Die Comedyreihe drehte sich um eine TV-Wohngemeinschaft, in der Stratmann die Rolle der Hauptmieterin übernommen hatte. Heute hat Schauspieler Jürgen Vogel die Rolle übernommen, die Einschaltquoten sind mittlerweile deutlich zurückgegangen.

" Die " Schillerstraße " gehört nicht zu meiner Sorgenpalette ", sagt Stratmann. " Zu früheren Zeiten war sie anders. Ich bin froh, die Entwicklung bis heute nicht miterleben zu müssen. "

Der Krimi spielt in Carla Fingerhuts Heimatstadt Xanten. Als die Gärtnerin das Hotel Mühlengrund für eine Hochzeit dekoriert, beobachtet sie tief in der Nacht, wie heimlich ein schwerer Sack weggeschafft wird – und aus dem baumelt eine Hand heraus.

Für die Miss Marple vom Niederrhein steht fest : Hier haben wir es mit einem kapitalen Verbrechen zu tun. Dass der vermeintliche Täter das wahrscheinliche Opfer erst einmal liegen lässt und die verblüffte Augenzeugin mit einem Messer verfolgt, erhärtet diesen Verdacht noch.

Und das Umfeld misstraut Frau Fingerhut : Weder ihr Freund Leonard, den Philipp Moog spielt, noch der herbeigerufene Kommissar Mark van Bosch ( Götz Schubert ) glauben der engagierten Hobby-Detektivin ...