Magdeburg ( dpa ). Radio SAW hat seinen Spitzenplatz in der Hörergunst in Sachsen-Anhalt weiter ausgebaut. Der Privatsender wurde von 232000 Hörern pro Durchschnittsstunde mit Werbung eingeschaltet. Das geht aus der aktuellen Erhebung der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse hervor, die gestern in Frankfurt am Main vorgestellt wurde. Der Sender konnte gegenüber dem Vorjahr 5000 Hörer hinzugewinnen. Auf Platz zwei kam MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt mit 144 000 Hörern. Der öffentlich-rechtliche Sender verbuchte einen Zugewinn von 9000 Hörern. Radio Brocken gewann 3000 Hörer hinzu und behauptete Platz drei mit 114 000 Hörern pro Stunde mit Werbung. Die MDR-Jugendwelle Jump wurde von 49000 Hörern in der Durchschnittsstunde mit Werbung eingeschaltet.