• Nach dem Vorbild ähnlicher Projekte, u. a. in Berlin und Mainz, haben Medizinstudenten der Universität Magdeburg mit Studentinnen im Fach Gesundheitsmanagement der FH Magdeburg-Stendal einen Verein ins Leben gerufen, der Menschen ohne Krankenversicherung Hilfe anbietet und darüber hinaus Öffentlichkeits- und Aufklärungsarbeit betreibt.

• Das bedeutet konkret, dass in einer extra eingerichteten Sprechstunde

in einem kurzen Gespräch die Krankengeschichte des Patienten erfragt wird und sich daran eine umgehende Weitervermittlung an einen niedergelassenen Facharzt anschließt. Diese Ärzte wissen genau über unsere Tätigkeit Bescheid, sie sind sozusagen Teil des Netzwerkes und haben sich im Voraus bereit erklärt, eine kostenfreie und anonyme Behandlung bei den Patienten durchzuführen.

http : // www. medinetzmagdeburg. org