Tickets gibt es in allen biber ticket Vorverkaufsstellen und unter der biberticket-Hotline 0391 5999700.

Die Evolution ist nicht zu stoppen. HI DAD! macht dort weiter, wo CAVEMAN aufhörte ‐ mit Herz, (Wahn‐) Witz und ungestümer Spielfreude! Überraschend klischeefrei zeigt diese One‐Man‐Show die ganze Bandbreite des Elternwerdens: Katastrophen, Ängste, Fluchtgedanken, aber auch stille emotionale Momente voller Glück und Vorfreude. Das Gefühls‐Chaos schwangerer Väter eben.

Saukomisch und nicht immer jugendfrei stellt sich der (Höhlen‐) Mann ungeahnten Herausforderungen: als werdender Vater, verwirrter Ehemann, (h)eiliges Spermium und in 23 weiteren Rollen ...!

Ein Muss für alle, die lieben, liebten und Liebe machen!*
*Achtung! Die Veranstalter übernehmen keine Haftung für Spätfolgen. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie
bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Hi Dad! geht es um die väterlichen Herausforderungen, die Männer zu wahren Helden werden lassen. Dabei gilt es, ganz neue Kontinente zu erobern: Der erste Besuch beim Frauenarzt! Wie spricht man mit den Kumpels über seine Ängste? Darf Mann beim
Geburtsvorbereitungskurs auch Fragen stellen? Wie natürlich ist eine natürliche Geburt? Was bedeuten die körperlichen Veränderungen, die sich in der Schwangerschaft auch beim Mann einstellen? Kann man Kinderwagen frisieren? Wann wird es endlich wieder wie früher sein?

THE DAD, die Originalfassung des isländischen Autors Bjarni Thorsson, legte seit ihrer Uraufführung 2007 einen regelrechten Siegeszug hin! Den ausverkauften Vorstellungen im kleinen Theater Idno in Reykjavik folgte rasch der Umzug ins wesentlich größere
Icelandic International Opera House, um von dort aus als "lustiger Exportschlager" der isländischen Wirtschaftskrise zu trotzen. Mittlerweile folgten zahlreiche Shows in Schweden, Norwegen, den USA, Spanien und der Schweiz. Dabei hatte Bjarni Thorsson
vor allem seine persönlichen Erfahrungen mit dem eigenen Nachwuchs verarbeitet.

Aber gerade dies zeigt, wie hoch der Wiedererkennungsfaktor ist ...

Erstmals seit ihrem großen Erfolg mit Caveman arbeiteten Regisseurin Esther Schweins und der Hamburger Schauspieler Kristian Bader wieder zusammen. Auch dieses Mal stammt die deutsche Fassung aus Kristian Baders Feder, der sich das Stück sozusagen auf den Leib geschrieben hat. Alle Rollen ‐ vom werdenden Vater, seiner schwangeren Frau, ihrem Gynäkologen bis zur Hebamme und natürlich den Kindern ‐ werden von einem einzigen Darsteller gespielt. Beste Voraussetzung für einen äußerst lustigen und kurzweiligen Abend, der Zuschauer und Presse gleichermaßen begeistert.