Wenn das " Glenn Miller Orchestra " unter der Leitung von Wil Salden mit dem neuen Programm " The History of big Bands " aufwartet, dann wird jede Location zum Swing-Tempel und bringt das Lebensgefühl der 30 / 40 er Jahre zurück. Denn in diesen Jahren entstand einer der weltoffensten, unbeschwertesten und mitreißendsten Musikstile aller Zeiten : der Swing.

Am Montag, dem 17. Februar, swingt es ab 20 Uhr in der Johanniskirche in Magdeburg.

Mit dem unverwechselbaren, auffallend harmonischen und zugleich elektrisierenden Sound werden zeitlose Welthits wie : " In the Mood ", " Pennsylvania 6-5000 ", " Chicago ", " Sweet Georgia Brown " und viele mehr präsentiert.

Der impulsierende musikalische Querschnitt von " The History of big Bands " lässt von der ersten Minute an keinen Zweifel an dem Können der Profis. Logisch, dass im " Glenn Miller Orchestra " die Blechbläser in der Überzahl sind, denn die große Big-Band-Besetzung macht den unverwechselbaren Klang aus.

Die Musikwelt wird auch 75 Jahre nach der Gründung des " Glenn Miller Orchestras " mit unzähligen unvergesslichen Melodien und Arrangements bereichert.

Es sind noch Tickets für das Konzert in der Johanniskirche erhältlich. Eintrittskarten gibt es in den biber ticket Vorverkaufsstellen.