Nach vielem Frösteln, Rutschen und früher Dunkelheit hat der Klub Elektrik beschlossen, die Kälte nicht länger zu verfluchen und seine Freundinnen und Freunde mit den lieblichsten Seiten dieser "Eiszeit" vertraut zu machen.

Deshalb treffen sich am 5. Februar ab 19 Uhr die Anhänger der elektronischen Klänge in der Eislaufarena nahe des Damaschkeplatzes, um mit schlitternden und schlotternden Beinchen die Eisfläche unsicher zu machen. Es sollen alle mit dabei sein – Nachtschwärmer, die mit ihren Eislaufkünsten zu beeindrucken wissen und jene, die sich das erste Mal davon überzeugen, dass die Fortbewegung auf dem Eis gar keine so schwierige Angelegenheit ist.

Die Klub-Lieblinge werden am Eispult den Ohren der Gäste zu schmeicheln wissen und alle Herzen mit Musik erwärmen. Mit von der Partie sind die Eisprinzessin Cheszica, Väterchen Frost aka The Mony und Frozenheart Plastiksoul.

Ein beheizter Barbereich bietet Ausruhmöglichkeiten und leckere Heiß- sowie Kaltgetränke. Schlittschuhe können vor Ort ausgeliehen oder mitgebracht werden.

Ab 1 Uhr geht die Party im oberen Saal der Festung Mark mit Red Robin(Platzhirsch/Trapez/Bar25/Berlin) weiter.

Vom Damaschkeplatz fahren halbstündlich Straßenbahnen in Richtung Universitätsplatz. Von dort aus sind es vier Minuten zu Fuß.