Von Walzer über Polka bis hin zu frechem Can Can erwartet die Besucher am 16. November 2014 eine Welt traditions- und geschichtsträchtiger Meisterwerke der Klassik vor reich geschmückter
Kulisse des Maritim Hotel Magdeburgs. Herausragende Klänge berühmter Tondichter, gespielt von Musikern der Nordböhmischen Philharmonie Teplice, gesungen von prämierten Solisten und
begleitet von traumhaften Tanzszenen, lädt Operettenfreunde zu einer abendlichen "Weihnachtsgala der Operette" ein.

Die schönsten Melodien aus der Welt der Operette faszinieren die Menschen seit über 100 Jahren, erfüllen noch immer die Sehnsucht nach großen Gefühlen und einem Stück Traumwelt. Seit Uraufführung haben sie sich ununterbrochen im Repertoire deutschsprachiger Bühnen behauptet. Umrahmt von festlicher Dekoration und klassischem Bühnenbild werden diese Klänge die kalte Winternacht in ein wahres Feuerwerk des klassischen Opernspiels im Maritim Hotel Magdeburg verzaubern. Freunde nostalgischer Operetten-Glückseligkeit kommen an diesem Konzertabend voll auf Ihre Kosten.

Ein charmantes Künstlerkollektiv führt durch Auszüge aus Carl Zellers "Der Vogelhändler", Johann Strauß´ "Die Fledermaus", Paul Abrahams "Blume von Hawaii", Emmerich Kalmans "Csardasfürstin" und Friedrich Schröders "Hochzeitsnacht im Paradies". Liana Sass (Sopran), Luisa Albrecht (Sopran) und Milan Vilcek glänzen mit erstklassigen Sologesängen. Der Choreograf Vladimir Gonscharov, erfolgreicher Balletsolist und Klavierspieler, schwelgt in purer Operetten-Nostalgie und erarbeitet speziell für "Die große Weihnachtsgala der Operette" zusammen mit dem Ensemble des Nordböhmischen Opern- und Ballettheaters wunderschöne, zeitgemäße Choreografien. Und durch den Abend ewig junger Melodien führt der Tenor und Moderator Heiko Christian Reissig.

Herausragendes Orchester. Großartige Stimmen. Prachtvolle Kostüme. Die große Weihnachtsgala der Operette. Karten für das Feuerwerk des Operettenspiels sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen, über die Biber-Tickethotline 0391 – 5999 700 und unter www.opernfestspiele.de erhältlich. Weitere Informationen auch auf www.facebook.com/OpernFestspieleDe.