Einlass: 8.30 Uhr / Beginn: 9.00 Uhr
Einlass: 10.30 Uhr / Beginn: 11 Uhr
Eintritt: Kinder: 6 € (zzgl. Gebühr); Erwachsene: 7 € (zzgl. Gebühr) Gruppen ab 10 Kindern (p.P.): 5,50 € (zzgl. Gebühr) Betreuer: frei!

Es war einmal ein Esel, der unbedingt in Bremen Stadtmusikant werden wollte. Gehört hatte er nur, dass der alte Stadtmusikant endlich in seinen verdienten Ruhestand gehen wollte und singen konnte er eigentlich auch nicht. Verjagt von seinem Herrn, dem Müller, weil er zu alt war und keinen Mehlsack mehr tragen konnte, machte sich der Esel auf den Weg nach Bremen um Stadtmusikant werden zu können. Auf dem Weg nach Bremen erlebte er, dass er nicht allein war mit seinem Leid davon gejagt zu werden. Es gab viele Tiere, die für ihre Herren zu alt geworden waren und die man nun einfach nicht mehr haben wollte.

So traf er einen blinden Wachhund, der zwar keinen Dieb mehr hätte sehen können, aber eine gute Seele hatte, die seinem Herrn jedoch nicht genug war… eine Katze, die keine Mäuse mehr fangen wollte und auch nicht mehr konnte… und einen Hahn, der lieber ausschlafen wollte als in aller Herrgottsfrüh Kikeriki zu schreien. Das Problem jedoch war, dass keiner jemals Musik gemacht hatte. Und dennoch zogen sie gut gelaunt und gespannt nach Bremen. So leicht aber kam man nicht nach Bremen, denn es gab bis dahin eine Menge Abenteuer zu erleben. So hatten sie unter anderem ein Räuberhaus entdeckt und furchtlos die Räuber daraus vertrieben. Doch am Ende wird alles gut und alle haben nicht nur ein neues Heim gefunden, sondern leben von nun an glücklich miteinander – bis an das Ende ihrer Tage.

Das Stück findet um 9 Uhr und um 11 Uhr statt. Eine halbe Stunde vor der Veranstaltung beginnt der Einlass.