Die Magdeburger "Tierwelt" ist mit den Trends rund um Hund, Katze, Pferd und Co. weiter auf Expansionskurs. Zur 7. Ausgabe der einzigen Heimtiermesse Sachsen-Anhalts erwartet die Besucher vom 10. bis 12. April 2015 neben dem Angebot in den drei Messehallen erstmals zusätzlich auf dem Freigelände ein völlig neu konzipierter Ausstellungsbereich. "Unser kleiner Bauernhof" wird dort das Landleben und seine tierischen Seiten in den Mittelpunkt stellen. Schwerpunkt der Messe sind schon traditionell die Neuigkeiten bei Tierfutter, Dienstleistungen und Zubehör für Heimtiere. Erneut werden mehr als 130 Aussteller und Tausende Besucher erwartet.

"Im Vordergrund stehen dabei Hunde, Pferde, Katzen, Vögel, Aquaristik, Terraristik und Kleintiere", so Stefanie Hesse, Projektleiterin der Messe Magdeburg: "Eine Besonderheit der diesjährigen ,Tierwelt‘ wird die große Sonderausstellung des Landesverbandes der Kaninchenzüchter Sachsen-Anhalt in der Messehalle 3 sein." Tierfreunde erhalten auf der Messe auch Informationen zu artgerechter Haltung und können sich zum Beispiel zu verschiedenen Hunderassen und ihren Eigenarten beraten lassen. Daneben dürfen sich die Besucher auf ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Hundesportvorführungen, Vorträgen und vielem mehr freuen.

Pferdeliebhaber kommen in der Messehalle 2 nicht zuletzt bei einigen spektakulären Vorführungen in der Reitbahn auf ihre Kosten. Dabei führt der Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt am Sonntag eine Hengstpräsentation durch. Außerdem wird am Wochenende wieder die breitensportliche Veranstaltung mit dem "Sattlerei Hase Fahrer Cup", Führzügel- sowie Quadrille-Wettbewerben stattfinden. Auch beim Voltigieren, Springreiten und beim Fahrsport zeigen Pferdesportler den Messebesuchern ihr Können.

Die Messe für Tierliebhaber und alle, die es werden wollen, greift einmal jährlich in der Messe Magdeburg den Heimtiertrend auf. Immerhin lebt laut einer aktuellen Studie der Universität Göttingen in Deutschland mehr als jeder dritte Einwohner mit einem Haustier zusammen (38 Prozent). Und ihre Tierliebe lassen sich die Besitzer auch etwas kosten: Für die Heimtierhaltung in Deutschland liegen die jährlichen Ausgaben der Untersuchung zufolge bei etwa 9,1 Milliarden Euro (etwa 0,32 Prozent des Bruttoinlandsprodukts).

Die "Tierwelt" öffnet vom 10. bis 12. April täglich von 10 bis 18 Uhr. Die Tageskarte kostet 6 Euro (ermäßigt 5 Euro), die Familienkarte 14 Euro, pro Besuchertier kostet der Eintritt 0,50 Euro. Weitere Infos unter www.messe-tierwelt.de.

 

Bilder