Neuer " Forellen " Koch

Im Ilsenburger Fünf-Sterne-Hotel " Zu den Rothen Forellen " hat ein neuer Mann das Sagen in der Küche. Es ist auch eine Rückkehr, denn der 29-jährige

Thomas Barth war schon einmal - nach der Ausbildung im Leipziger " Mückenschlösschen " und dem Start als Sous Chef bei Käfer im Bundestag – in den " Forellen ". Damals war Barth verantwortlicher Koch fürs Wintergartenrestaurant. Inzwischen hat der gebürtige Hallenser Erfahrung gesammelt : Im Ristorante Alberto in Hannover und in Henry ‘ s Hotel im Kaiserringhaus Goslar. Nun tritt er in die großen Fußspuren von Vorgänger Axel Kammerl. Der eroberte mit dem Gourmet-Restaurant " Forellenstube " einen Stern im aktuellen Guide Michelin. Nun dürfen sich die Gäste von Barths Kreationen überraschen lassen, klassische und moderne deutsche Küche mit italienischen und elsässischen Zugaben. ( rpr )

Stabwechsel

Sie machen es wie die Großen. Zwischen Jusos und Junger Union geht es fast so harmonisch zu wie in der sachsen-anhaltischen Regierungskoalition. Mit einem Lächeln übergab kürzlich Magdeburgs Juso-Chefin Karola Schröder ( l. ) die Geschäftsführung des Rings politischer Jugend an Freya Gergs. Und die Vorsitzende der Jungen Union nahm mit gleichfreundlichem Lächeln an. Allerdings wechselt der Vorsitz jährlich, das nächste Mal an die Jungliberalen. ( rpr )