Die " Ice Age " -Macher zieht es in die Sonne. Held ihres
neuen 3 D-Animationsfilms " Rio " ist ein frecher Papagei. Der exotische Vogel kennt seine Heimat Brasilien bislang allerdings nur vom Hörensagen.

Vom ewigen Eis in den brasilianischen Dschungel : Der vorlaute blaue Papagei Blu ist der Held im neuen 3 D-Animationsabenteuer der " Ice Age " -Macher. In " Rio " kehrt der geruhsam bei der jungen Buchhändlerin Linda im US-Staat Minnesota lebende Vogel erstmals in seine Heimat Brasilien zurück - allerdings nicht ganz freiwillig.

Blu ist angeblich der einzige noch lebende männliche Vertreter seiner ganz speziellen Ara-Art. Und im fernen Rio de Janeiro wartet das Ara-Weibchen Jewel auf ihn. Gemeinsam sollen sie das Aussterben ihrer Vogel-Rasse verhindern. Doch Blu hat überhaupt keine Lust, sein behagliches Heim für eine unsichere Existenz im fernen Brasilien aufzugeben, und wehrt sich mit Federn und Klauen. Als Blu endlich doch an der Seite von Jewel auf dem Ast sitzt, ist es eindeutig keine Liebe auf den ersten Blick. Und dann werden die wertvollen Tiere auch noch entführt.

Die Animationsspezialisten der erfolgreichen " Ice Age " - Trilogie ziehen in " Rio " alle Register ihres Könnens : Sie bieten Witz, Ironie und Tempo, farbenprächtige Chöre der Regenwald-V ögel inklusive ausgeklügelter Tanzeinlagen, wilde Verfolgungsjagden durch die brasilianische Metropole und ab und zu auch ruhige, leicht melancholische Momente von Tier und Mensch.

" Rio " ist einer der wenigen Filme, bei denen der 3 D-Effekt ein echter Gewinn ist. Wenn sich die Papageien vor eindrucksvoller Regenwald-Kulisse in die Lüfte erheben, der freundlichen Bulldogge Luiz die Speichelfäden ziemlich eklig von den Lefzen hängen oder sich Blu und Jewel in einer gigantischen Karnevalsparade wiederfinden - dann ist das wirklich beeindruckend und sehenswert.

Regisseur Carlos Saldanha lässt wunderbare tierische Typen auftreten. Neben dem selbstbewussten Blu und der freiheitsliebenden Jewel gibt es da den fiesen Kakadu Nigel, der den Tierfängern hilft. Der fröhliche Tukan Rafael steht leider völlig unter dem Pantoffel seiner Frau. Und die Bulldogge Luiz ist zwar keine Intelligenzbestie, kann aber prima Samba tanzen.

Mit seiner ersten Synchronsprecherrolle als der unbeholfene Papagei Blu fügt der erfolgreiche Schauspieler David Kross (" Krabat ", " Der Vorleser ", " Same Same But Different ") seiner beachtlichen Filmkarriere eine neue Facette hinzu. An seiner Seite steht die TV-Moderatorin Johanna Klum, die eben so wenig auf den Mund gefallen ist, wie der von ihr gesprochene temperamentvolle Papagei Jewel. Und welcher deutsche Entertainer könnte die südamerikanische Lebensfreude von Rio besser auf die Leinwand bringen als Roberto Blanco, der mit unzähligen Hits seit Jahrzehnten Jung und Alt begeistert ? Als altkluger Tucan Rafael bringt er Blu und Jewel immer wieder auf die Palme und die Kinobesucher zum Lachen

Kinder werden das bunte, rasante Papageien-Abenteuer lieben. Aber auch Erwachsenen macht dieser bis ins Detail exzellent choreographierte Film großen Spaß.