Was scheinbar nicht passt, wird von Miss Emily Brown passend gemacht. In ihrer Musik verbindet sie traditionelle Gitarre, Autoharp, Fiddle und Klavier mit Drum-Computern, Vintage-Orgeln, Flügelhorn und Spieluhren. Ihre Auftritte sind mal spartanisch instrumentierte Solo-Konzerte oder eklektisch zusammengestellte Instrumentalensembles, die von Kontrabass, Geige und Cello bis hin zu Tablas, Trompete und Lap-Steel-Gitarre alles umfassen können.

Am 15. April wird sich der geneigte Hörer um 20 Uhr von ihren musikalischen Qualitäten im Volksbad Buckau überzeugen können.

Mit ihrer einzigartigen Herangehensweise spaziert sie entlang der Grenzen der Folk Musik. Sie bedient sich krummer Taktarten, nutzt Elemente der Jazzimprovisation und verwebt die Musik subtil mit elektronischen Einflüssen.

Karten gibt es im Volksbad Buckau unter www.courageimvolksbad.de, unter 0391-4 04 80 89 oder im Kartenhaus Allee-Center.