Museen feiern nicht nur fremde Geburtstage. Das Museum Haldensleben wurde selbst gerade 100. " Biedermeier und Persönlichkeiten der Haldenslebener Geschichte sind unsere Schwerpunkte ", erklärt Museumsleiter Ulrich Hauer.

Das sind vor allem der Industriepionier Johann Gottlob Nathusius und die Fabrikanten- und Künstlerfamilie Uffrecht. Ein besonderer Raum ist den Brüdern Grimm gewidmet. Die waren zwar nie in Haldensleben. Aber Wilhelm Grimms Enkelin Albertine Östreich unterrichtete dort. Sie vermachte dem Museum einen Teil der Hinterlassenschaft ihrer berühmten Vorfahren, vor allem Möbel und Bücher. ( rpr ) Geöffnet ist Di. bis Fr. 9-12 u. 14-17 Uhr, Sonntag 10-12 u.