Oldenburg (dpa) - 21 Köche treten am Samstag bei der ersten Grünkohl-Weltmeisterschaft in Oldenburg gegeneinander an.

Die Rezepte müssen kreativ und innovativ sein: Grünkohlravioli mit Nuss-Topping, Afrikanischer Grünkohl auf Süßkartoffelpüree oder Grünkohlrisotto sollen eine siebenköpfige Jury überzeugen.

Ziel der WM ist es, verschiedene Rezepte vorzustellen und zu zeigen, dass das Wintergemüse nicht immer auf die traditionelle norddeutsche Art serviert werden muss.

In drei Runden treten jeweils sieben Grünkohlliebhaber an und versuchen in 40 Minuten ihre Rezepte vor dem Publikum umzusetzen.

Grünkohl Weltmeisterschaft