Gardelegen l Sie kennen sich in der Welt der heimischen Kräuter genau aus, können nicht nur Tipps zu deren Verwendung in der regionalen Küche geben, sondern sie kennen auch die heilende Wirkungen bei so manchem Zipperlein – Kräuterpädagogen sind gefragte Gesprächspartner, kluge Helfer und interessante Referenten. Und in Kürze wird eine Ausbildung zum Kräuterpädagogen nun auch in Gardelegen möglich sein. Gestern unterzeichneten Bürgermeisterin Mandy Zepig für die Hansestadt Gardelegen, Monika Mai für die Gartenakademie Sachsen-Anhalt und Roland Siegert für die Gundermann-Naturerlebnisschule mit Sitz im nordrhein-westfälischen Meerbusch einen entsprechenden Partnerschaftsvertag. „Grundgedanke sei die Idee gewesen, etwas mit Kräutern zu machen“, erläuterte Zepig. Daraus hätten sich dann weitere Ideen entwickelt.

Ausbildung findet an elf Wochenenden statt

Und nun steht das Ergebnis fest: Die Gundermann-Natur- erlebnisschule wird in den Räumen der Gartenakademie mit Rose Packebusch als Referentin ab April 2018 einen Zertifikatslehrgang zum Kräuterpädagogen anbieten. An jeweils elf Wochenenden – im Schnitt eines pro Monat – werden die Teilnehmer in der Kräuterkunde ausgebildet. „Sie werden unterrichtet in Artenkunde, und auch Themen wie der rechtliche Rahmen, der Naturschutz oder zum Beispiel Giftpflanzen werden angesprochen“, betont Roland Siegert, Inhaber des Bildungsträgers. „Und man lernt auch, seine eigene Heimat zu erkunden.“

Kontakt mit Fördergeldgeber aufnehmen

Über die neue Möglichkeit freute sich gestern auch Christa Ringkamp, Projektleiterin der Gartenakademie Sachsen-Anhalt. Denn natürlich fällt die neue Ausbildungsmöglichkeit genau ins Metier der Gartenakademie. „Kräutervielfalt bedeutet ja nicht nur das Gänseblümchen am Weg“, betonte Ringkamp. Der Kurs sei „ein neues Puzzleteil“ im Bereich Gartengestaltung, auch in Bezug auf die Schaugärten der Akademie. Ringkamp machte interessierten Teilnehmer auch Mut, sich zur Finanzierung des Kurses, der rund 2500 Euro kosten wird, ruhig einmal mit der Agentur für Arbeit oder Fördermittelgebern zusammen zu setzen. In diesem Bereich bietet auch Roland Siegert seine Hilfe an.

 

Wer sich interessiert und genauer informieren möchte, kann dies unter der Telefonnummer 02157/12 85 20, per E-Mail unter gundermannschule@AOL.com oder auch auf der Homepage der Gundermann-Naturerlebnisschule.