Klein Demsin (am/mfe) l Etwa 250 Schweine sind am frühen Mittwochabend bei einem Großbrand in der Schweinezuchtanlage Klein Demsin bei Genthin (Kreis Jerichower Land) ums Leben gekommen. Der Brand war gegen 17 Uhr im Dachstuhl eines der Ställe ausgebrochen. Die Brandursache sei unklar, erklärte ein Sprecher der Betreiberfirma LFD-Holding. Man vermute keine Brandstiftung. Nach gut zwei Stunden hätten Feuerwehren aus den Gemeinden Genthin und Jerichow  das Feuer unter Kontrolle gehabt. Der Einsatz der Wehren hätte verhindert, dass das Feuer auf andere Stallanlagen übergreifen konnte, so LFD-Sprecher Ralf Beke-Bramkamp am Abend gegenüber der Volksstimme.

 

Die LFD-Holding, die elf Zuchtanlagen in sechs Bundesländern betreibt, ist 2015 aus dem Unternehmen des Ferkelproduzenten Adrianus Straathof hervorgegangen.