Was, wann, wo?

Erster Genthiner Staffellauf für Familien, Firmen und Vereine

Wann? 7. April

Wo? Volkspark

Was?

Die Strecke ist ein Rundkurs von 1600 Metern und muss fünfmal absolviert werden.

3 bis 5 Mitglieder pro Staffel

Pokale für die schnellste Familie, Schülerstaffel, Firma und den besten Verein.

Union-Kino-Lauf für Fortgeschrittene (gleiche Strecke, allerdings absolviert jeder Läufer 15 Runden, also 24 Kilometer)

Bierathlon: Die Läufer absolvieren die Strecke unter erschwerten Bedingungen, sie müssen vor jeder Runde eine Flasche Bier trinken.

Anmeldung und Infos unter: www.alpha-report.de

Genthin l Laufen liegt im Trend. Bundesweit zählt der Leichtathletik-Verband 3500 Veranstaltungen mit gut zwei Millionen Teilnehmern. 2017 kommt mindestens eine Veranstaltung dazu, nämlich der erste Genthiner Staffellauf. Das Debüt plant Veranstalter Carsten Heidel für den 7. April.

Heidel, der gelernter Hotelfachmann und Fachkraft für Veranstaltungstechnik ist, betreibt seit einem Jahr ein Unternehmen im Veranstaltungsbereich. Begonnen hat er als DJ, mittlerweile organisiert er, liefert Technik zu, kümmert sich um deren reibungsloses Funktionieren... „An meinem Beruf mag ich vor allem die Abwechslung“, sagt der Parchener.

Frühlingsfest inklusive

Abwechslung bringt sein Lauf nun in den Genthiner Veranstaltungskalender. Er findet parallel zum bereits etablierten Frühlingsfest inklusive Vergnügungspark, Open-Air Disco, Tanzparty und Kindertrödelmarkt statt.

Das Prinzip der Staffel ist schnell erklärt, sagt Carsten Heidel: „Es geht auf einen Rundkurs von 1600 Metern, dieser muss fünfmal absolviert werden, wobei eine Staffel aus drei bis fünf Mitgliedern besteht.“ Für Spaß und Abwechslung sorgen verschiedene Kategorien wie ein Pokal für die schnellste Familie oder Firma, der Union-Kino-Lauf für Fortgeschrittene und der „Bierathlon“, bei dem nicht nur gelaufen, sondern auch getrunken werden muss (siehe Infokasten).

Teamgedanke im Fokus

Die Läufer starten an der Rennbahn im Volkspark, dann geht es in Richtung Kanal zur Fabrikstraße und zurück in den Stadtpark. „Im Mittelpunkt steht der Teamgedanke“, sagt Heidel.

Beruflich hat er Routine darin, Veranstaltungen für andere zu organisieren. Der Lauf ist das erste große, eigene Event. Dass dabei die Wahl auf einen Lauf gefallen ist, verwundert nicht. Zwar wird er am 7. April nicht selbst an den Start gehen, sonst ist er aber beinahe täglich in Laufschuhen unterwegs. „Angesteckt vom Vater“ kam er mit 16 Jahren zum Ausdauersport. Es begann mit lockeren Laufrunden durch den Wald, mittlerweile trainiert er für Wettkämpfe bis hin zum Marathon. Seine Bestzeit liegt bei 3:09 Stunden, gelaufen ist er sie im April 2016 in Düsseldorf. Verbessern will er sie am 23. April beim Marathon in Hamburg. „Dort will ich unter drei Stunden im Ziel sein.“ Bevor er sein persönliches, sportliches Ziel verwirklicht, hat er am 7. April aber noch etwas anderes vor:

Faszination Laufsport

„Ich möchte diesen so faszinierenden Sport auch in meiner Heimat als Firmen- und Familienevent etablieren. So ist die Idee zum ersten Genthiner Staffellauf entstanden“, sagt der 24-Jährige. Die Faszination am Laufen ist für ihn leicht in Worte zu fassen: „Es ist gesund, macht Spaß, liegt im Trend und nahezu jeder kann es ohne großen Aufwand machen.“ Deshalb seien die Strecken für den Einzelnen beim Staffellauf auch relativ kurz gehalten. „So sind sie auch für Anfänger zu bewältigen.“ Ziel sei es möglichst viele und unterschiedliche Leute im Volkspark zu versammeln und gemeinsam Spaß an der Bewegung zu haben.