Cattenstedt l In einem Haus im Blankenburger Ortsteil Cattenstedt ist es am Montagmittag zu einem schweren Feuer gekommen. Dabei erlitten nach Polizeiangaben ein 85 Jahre alter Mann und dessen 81 Jahre alte Frau schwerste Brandverletzungen. Beide wurden nach Angaben von Polizeisprecher Uwe Becker mit Hubschraubern in eine Spezialklinik nach Halle geflogen. Das dortige Klinikum „Bergmannstrost“ ist unter anderem auf die Behandlung von Brandopfern spezialisiert. Die Tochter der beiden Senioren erlitt einen Schock. Sie wurde ebenso wie ihr Sohn, der sich ebenfalls vor Ort aufhielt, ins Krankenhaus Quedlinburg eingeliefert.

Brand in Küche ausgebrochen

Nach Angaben von Polizei und Rettungsleitstelle brach das Feuer gegen 12.30 Uhr aus. „Die Ausbruchsstelle befindet sich in der Küche eines Flachbaus“, so Polizeisprecher Uwe Becker vor Ort zur Volksstimme. Die Ursache des Brandes sei bislang noch völlig unklar.

Zwei Hubschrauber im Einsatz

Die Leitstelle beorderte nach dem Eingang des Notrufs die Feuerwehren aus Blankenburg, Cattenstedt, Derenburg sowie Hüttenrode, Timmenrode und Wienrode mit insgesamt zwölf Fahrzeugen an die Unglücksstelle. Die Löscharbeiten, bei denen auch ein Drehleiterfahrzeug im Einsatz ist, waren gegen 15 Uhr noch voll im Gange. Um die beiden schwerverletzten Brandopfer sofort ins Klinikum „Bergmannstrost“ abtransportieren zu können wurden die Rettungshubschrauber Christoph 30 und Christoph 36 aus Wolfenbüttel und Magdeburg eingesetzt. Weitere leicht verletzte Personen wurden vor Ort ambulant behandelt.

Bilder

Bundesstraße 81 voll gesperrt

Die Bundesstraße 81 und weitere Straßen im Umfeld der Brandstelle sind aktuell wegen der Löscharbeiten voll gesperrt.