Haldensleben l Seit gut zwei Monaten brausen die Busse über die neue Haldensleber Stadtbuslinie, mit der unter anderem der Stadtteil Althaldensleben bequem ohne umzusteigen erreicht werden kann. In diesem Zusammenhang hat die BördeBus Verkehrs GmbH jetzt eine weitere Haltestelle im Stadtgebiet eingerichtet.

Seit Montag können die Fahrgäste auch in der Magdeburger Straße an der Ohrelandhalle ein- und aussteigen. Überraschend daran ist der Zeitpunkt. Denn die Haltestelle Ohrelandhalle sollte ursprünglich erst nächstes Jahr angefahren werden, weil vorher noch Baumaßnahmen erforderlich sind – so wie bei den ebenfalls noch vorgesehenen Haltestellen in der Siedlungsstraße und in der Gerikestraße auf Höhe der Agentur für Arbeit und des Medicenters.

Wunsch der Kunden

„Wir haben nahe der Ohrelandhalle zwei mobile Haltestellenschilder mit Fahrplankasten aufgestellt, damit wir diesen Haltepunkt schon vorfristig anfahren können“, erklärt die BördeBus-Geschäftsführerin Dorita Erdmann. „Wir reagieren damit auf mehrere Anfragen von Anwohnern aus der näheren Umgebung. Für sie hatte sich mit dem Wegfall der Haltestelle Rottmeisterstraße die Erreichbarkeit der Stadtbuslinie etwas verschlechtert.“

Fahrkarten für die Stadtbuslinie gibt es beim Fahrpersonal, im Wobau-Bahnhofscenter Haldensleben und am Bahnhofsautomaten, im marego-Onlineshop www.marego-ots.de  und über die Handyticket-App Easy.GO. Der aktuelle Fahrplan ist auf der Internetseite der BördeBus Verkehrs GmbH www.boerde-bus.de zu finden. Weitere Auskünfte dazu gibt es unter der Telefonnummer 039202/89 20.