Kamern  l Für die „Freie Schule Elbe-Havel-Land“ in Kamern hat der Verein „neugierig“ den Ablehnungsbescheid erhalten. Wie Vorstandsmitglied Stefanie Wischer am Montag mitteilt, haben sich die am Freitag vom Verein herausgeschickte Untätigkeitsklage mit dem Eingang des Bescheides von der Behörde überschnitten.

Die Argumente, die zur Ablehnung der Schule führten, könne sie nicht nachvollziehen. Diese werden nun genau geprüft, um dann gegen den Bescheid zu klagen. „Wir hatten positive Gutachten zu unserem pädagogischen Konzept und auch positive Reaktionen von Seiten des Bildungsministeriums und des Landesschulamtes. Jetzt müssen wir die Hintergründe erstmal klären. Wir sind auf jeden Fall startklar. Die Schule ist eingerichtet, das Personal ist vorhanden. 17 Kinder sind zum Schuljahresbeginn am 10. August angemeldet.“

Wie berichtet, hatte der Verein seit Anfang Juni auf den Bescheid zur Genehmigung der Freien Schule gewartet, der am 1. Juni hätte herausgeschickt werden müssen. Das Bildungsministerium hatte am vergangenen Donnerstag auf Volksstimme-Nachfrage mitgeteilt, dass das Schreiben in den nächsten Tagen rausgeht. Näheres zum Inhalt könne aus datenschutzrechtlichen Dingen nicht genannt werden.

Der Verein will nach der Prüfung der Unterlagen auch öffentlich Stellung zu dem Negativbescheid nehmen.