Magdeburg (mi/ag) l Wegen einer Auseinandersetzung zwischen zwei Magdeburgern sind am Donnerstagabend mehrere Streifenwagen der Polizei in die Bergstraße in Sudenburg ausgerückt. Ein 26-Jähriger erlitt bei dem Streit und anschließendem Raub leichte Verletzungen. Der 19-jährige Beschuldigte wurde gestellt, teilte die Polizei am Freitagmorgen mit.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand hat sich der Vorfall laut Polizei wie folgt zugetragen: Der 26-jährige Mann kam von einem Einkauf und wurde von dem stark alkoholisierten 19-Jährigen angepöbelt. Als der Störenfried keine Ruhe gab, zeigte der 26-Jährige eine Scheckschusspistole, die er bei sich trug.

Aber auch davon ließ sich der Angreifer nicht abschrecken. Er griff sein Opfer von hinten an, zog es zu Boden und schlug sowie trat auf den Mann an. Die Pistole selbst raubte er und flüchtete vom Tatort.

Durch die sofort eingeleitete Fahndung unter Hinzuziehung eines Polizeihubschraubers und eines Fährtenhundes wurde der junge Mann in unmittelbarer Nähe geschnappt. Er sitzt derzeit im polizeilichen Gewahrsam.

Der Geschädigte wurde leicht verletzt und ambulant behandelt. Einen Schuss gab es, wie anfänglich gedacht, nicht. Ein bei dem Angreifer durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2 Promille sowie einen positiven Test auf Betäubungsmittel.