Magdeburg l Mit ihrem Ruderboot sind zwei 14-jährige Mädchen am Mittwoch gegen 17 Uhr in der Elbe gekentert. Das Unglück geschah auf Höhe der Gierfähre in Westerhüsen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr waren unter anderem mit Schlauchbooten im Einsatz, um die beiden Mädchen aus dem Wasser zu retten. Auch Wasserschutz und Hubschrauber waren Mittwochabend vor Ort. Die beiden 14-Jährigen konnten sich zum Glück an der Fähre festhalten und wurden schnellstmöglich von den Einsatzkräften aus dem Wasser geholt.

Die Mädchen gehören zum Magdeburger Rudersportverein. Sie erlitten einen Kälteschock und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Ihr 2er-Sportboot hatte sich derweil in der Kette der Gierfähre verfangen. Ob das auch der Grund für ihr Kentern war, ist noch unklar.

Bilder