Magdeburg l Seit 1972 reist Albert Hammond mit seinem Gitarrenkoffer um die Welt. Zig verblichene Aufkleber zeugen von ereignisreichen Jahren. Ihm selbst ist sein Alter wenig anzusehen. Für einen 72-Jährigen scheint er ziemlich fit und faltenfrei. Was ist sein Rezept? „Bewegung – 15 Minuten für die Gelenke. Das ist wie mit einer Tür, die nicht oft benutzt wird, irgendwann fängt sie an zu knarksen.“

Nun war Hammond bei MDR-Moderatorin Billy Wulff zu Gast; klar, samt Koffer versteht sich. Benötigte Hammond seine Gitarre doch, um live etwas einzuspielen. Ein akustischer Appetithappen auf das bevorstehende Hörerkonzert im Landesfunkhaus. Am 5. April 2017 wird Hammond mit seiner Band dort zu erleben sein.

Mit Titeln wie „It never rains in Southern California“ und „Free Electric Band“ wurde Albert Hammond in den 1970er Jahren zum Weltstar. Zudem stammen über 30 Nummer-1-Hits aus seiner Feder. So schrieb Hammond „One Moment in Time“ für Whitney Houston, „I don’t want to lose you“ für Tina Turner oder „Praise the Lord“ für Johnny Cash.

Videos

Nachdem der 72-Jährige zunächst als Songschreiber arbeitete und sich über 30 Jahre von der Bühne zurückzog, kehrt er nun wieder. Er erfüllte sich einen Traum und nahm seine Songs mit einem Sinfonieorchester auf. Nicht mit dem Orchester, wohl aber mit seiner Band ist Hammond in Magdeburg. Karten für das exklusive und intime Konzert können nicht gekauft, sondern nur beim MDR gewonnen werden.