Magdeburg  l Die Stadt Magdeburg lädt für Sonntag, 11.  Juni 2017, zum maritimen Familienfest rund um das Schiffshebewerk Rothensee ein. Die Magdeburger und die Bewohner der Region fühlen sich seit jeher mit diesem faszinierenden, funktionsfähigen technischen Denkmal verbunden. Das 1938 fertiggestellte Hebewerk wurde nach Jahren des Stillstands im August 2013 wieder in Betrieb genommen.

Unter dem Motto „Stapellauf am Hebewerk“ sind am 11.  Juni von 11  bis 17  Uhr Familien, Freunde der Elbschifffahrt und Technikbegeisterte eingeladen. Besucher können sich auf ein abwechslungsreiches Programm mit Musik, Tanz und Show freuen. Besonders auf die Kinder wartet ein Programm mit Papierschiffchenfalten, Entenangeln, Karussell, Hüpfburg und vielem mehr. Zu den Künstlern gehören u. a. der Shantychor Magdeburg, die „Matrosen in Lederhosen“, das Sax-’n’-Anhalt-Orchester und Deutschland-sucht-den-Superstar-Sternchen Annemarie Eilfeld.

Das "Ottoschiffchen"

Höhepunkt ist der Stapellauf eines der größten Papierschiffe Deutschlands. Das „Ottoschiffchen“ wird gegen 14.30 Uhr im Mittellandkanal zu Wasser gelassen und – so es sich über Wasser halten kann – mit Hilfe der Wasserwacht in den Rothenseer Verbindungskanal gebracht. Bei der Hebung im Schiffshebewerk, die etwa fünf Minuten dauert, wird festliche Musik erklingen.

Das zwölf Meter lange und sechs Meter hohe Papierschiff wird am 6. Juni, 16 Uhr, live im Allee-Center gefaltet und dort bis zum 9. Juni von zwei Schulklassen künstlerisch gestaltet. Dafür können sich ab sofort interessierte Schulklassen melden. Die ausgewählten Klassen erhalten als kleine Anerkennung 100 Euro für die Klassenkasse. Farben und Pinsel bzw. Spraydosen werden gestellt. Interessierte Schulklassen können sich bis zum 25.  Mai mit einer Ideenskizze bei der Agentur Esprit Magdeburg bewerben. Entweder per Mail (info@agentur.esprit.de) oder per Telefon 0391/5435685.