Magdeburg l Im Magdeburger Bruno-Taut-Ring ist am Sonntag ein fünfjähriger Junge von einem Quad angefahren worden. Mit einem Rettungswagen wurde das Kind in die Uniklinik gebracht, wo die stationäre Aufnahme erfolgte.

Laut Zeugenaussagen lief das Kind gegen 17.50 Uhr in Höhe eines Zebrastreifens auf die Straße, wo es von einem Quad erfasst wurde, das den Bruno-Taut-Ring in Ring in Richtung Klinikum Olvenstedt befuhr. Ob das Kind auf oder hinter dem Zebrastreifen auf die Straße lief, ist den Ermittlern bislang nicht klar. Bei dem Fahrzeugführer des Quads handelt es sich um einen 30-jährigen Mann aus dem Bördekreis.

Der Bruno-Taut-Ring befindet sich im Magdeburger Stadtteil Neu-Olvenstedt.