Magdeburg l Ein Bistro und eine Spielhalle sind die einzigen Mieter des um 1900 errichteten Empfangsgebäudes an der Beimsstraße. Die letzten Fahrgäste gingen dort vor über 20 Jahren hindurch. Sie nutzen seitdem nur den Bahnsteig in der Mitte der Gleise und den Fußgängertunnel. Dies soll auch weiterhin möglich sein, unabhängig vom nun geplanten Verkauf.

Das Bundeseisenbahnvermögen (BEV), das 1994 im Zuge der Bahnreform gegründet wurde und u. a. für die Verwaltung und Verwertung nicht mehr benötigter Bahnimmobilien zuständig ist, bietet das Empfangsgebäude derzeit zum Verkauf an. Als Verhandlungsbasis wird ein Preis von 51.500 Euro für das gut 1100 Quadratmeter große Grundstück mit dem zweigeschossigen Gebäude darauf genannt. Bis Ende Juli 2017 können sich Interessenten mit ihren Angeboten an die Einrichtung wenden.

Bahnsteige der Deutschen Bahn nicht betroffen

Auf Volksstimme-Nachfrage heißt es, dass der Verkauf des Bahnhofs keine Auswirkungen auf die Fahrgäste der Deutschen Bahn haben wird. Auch die Bahnsteige und die Unterführung sind davon nicht betroffen, da sie nicht Bestandteil des Verkaufsobjektes sind, wie Uwe Sentner aus der Hauptverwaltung Immobilien beim Bundeseisenbahnvermögen erklärt.

Die beiden verbliebenen Mieter seien über den geplanten Verkauf informiert. Ihre Verträge gehen bei Abschluss eines Kaufvertrages auf den neuen Eigentümer über. Nutzungsbeschränkungen oder Auflagen für das Empfangsgebäude sind nicht bekannt, sagt Uwe Sentner weiter, so dass die Nachnutzungsmöglichkeiten für den Erwerber offen sind. Findet der Sudenburger Bahnhof einen neuen Eigentümer, gehören dem Bundeseisenbahnvermögen in Magdeburg keine weiteren stillgelegten Bahnhöfe mehr.

Einen Verkauf in private Hände hatte es bereits am Bahnhof Neustadt gegeben. Das Empfangsgebäude dort ging zunächst an einen Immobilienfonds, der es dann später an einen Geschäftsmann aus der Region weiterverkaufte. Dieser plant dort die Einrichtung eines Sportstudios. Die Umsetzung gestaltet sich aber schwierig, weil u. a. die künftige Zuwegung zum Bahnsteig ungeklärt ist.