Salzwedel l Alle Jahre wieder weihnachtet es im Johann-Friedrich-Danneil-Museum Salzwedel. So auch am Mittwoch. Ab 15 Uhr haben wieder Kinder mit ihren Eltern gebastelt. Felix Lemke (9) war mit seinem sechsjährigen Bruder Moritz gekommen, um zu Filzen. „Glocken und Nüsse werden das mal“, verrieten die Jungen, während sie ihre Hände ins Seifenwasser tauchten und die Filzkugel formten.

Harleen Kaur (10) und Clara Hilger (9) beschäftigten sich mit Kerzenziehen. Immer wieder tauchten die beiden Mädchen die dünnen Stängel ins flüssige Wachs und anschließend ins Wasser. Claudia Schulze, zuständig für Museumspädagogik, passte auf, dass Harleen und Clara nichts verkehrt machten und gestand: „Dafür braucht man wirklich Ausdauer.“

Etwas schneller ging es dafür bei Vincent Kalus (8) und Lucy Hoge (7). Die beiden bastelten mit Papier. Während Vincent einen Tannenbaum, ein Herz und einen Stern ausschnitt, einen Schaschlikspieß anklebte und schnell einen weihnachtlichen Stecker für Blumentöpfe fertiggestellt hatte, arbeitete Lucy etwas länger an einem großen Papierstern mit verschiedenen Farben. „Das nehmen wir alles mit nach Hause“, erzählten die Kinder erfreut. An den verschiedenen Bastelständen tummelten sich in zirka 90 Minuten etwa 20 Kinder und Erwachsene und hatten sichtlich Spaß.

Bilder