Kusey l Ein 76-jähriger Mann ist am Dienstagmorgen in Kusey verblutet. Der Jäger hatte gegen 5.44 Uhr bei der Polizei angerufen, um eine Schussverletzung zu melden. Das Gespräch brach ab, die Polizei konnte anschließend keinen Kontakt mehr zu dem Anrufer herstellen. Polizisten und Rettungskräfte wurden umgehend zum Unfallort geschickt und trafen gegen 6 Uhr dort ein. Sie konnten dem Mann jedoch nicht mehr helfen.

Nach ersten Ermittlungen war der 76-Jährige nach der morgendlichen Jagd an seinem Wohnsitz eingetroffen. Beim Aussteigen aus dem Auto löste sich ein Schuss aus seiner Waffe. Die arterielle Verletzung am linken Knie führte innerhalb kürzester Zeit zu einem erheblichen Blutverlust und zum Tod des Jägers.